direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Hinweise zur Praktikumsplanung

Lupe

Die folgenden Hinweise stammen von Studierenden, die ihr Praktikum bereits absolviert haben.


  • Kümmern Sie sich rechtzeitig um einen Praktikumsplatz!

Die Auswahl der möglichen Institutionen ist groß, aber oft werden nur ein oder zwei Praktikanten genommen. Manche Schulen sind auf Monate oder Jahre „ausgebucht“. Überlegen Sie sich also langfristig, an welche Schule Sie gerne möchten, in welchem Zeitraum Sie Ihr Praktikum machen möchten usw.

 

  • Erkundigen Sie sich genau, was an der Schule möglich ist und was nicht!

Je nachdem, was Sie von Ihrem Praktikum erwarten, ist die eine oder andere Schule besser oder schlechter für Sie geeignet. Fragen Sie deshalb also schon vorher, ob die Möglichkeiten Ihren Vorstellungen entsprechen.

 

  • Bitten Sie gezielt um einen Mentor!

Laut Praktikumsordnung sollen Sie bei Ihrem Praktikum betreut werden von einem Mentor, der u.a. Ihre Beobachtungen mit Ihnen bespricht und Ihnen bei der Vorbereitung Ihres eigenen Unterrichts helfen soll. Fragen Sie vor Beginn Ihres Praktikums, wer Ihr Mentor sein wird und versuchen Sie, sie oder ihn schon vorher zu treffen und das Praktikum mit ihm/ihr zu besprechen.

 

  • Lesen Sie Praktikumsberichte von anderen Studierenden!

Sehen Sie sich die Praktikumsberichte anderer Studierender an. Suchen Sie heraus, welche Probleme diese Studierenden bei Ihrem Praktikum mit der Schule, mit dem Mentor oder mit den Teilnehmern hatten, um selbst auf solche Probleme vorbereitet zu sein. Anhand der Erfahrungen anderer können Sie außerdem Fragestellungen erarbeiten, denen Sie dann während Ihres Praktikums nachgehen möchten.

 

  • Konzentrieren Sie sich auf Ihr Praktikum und machen Sie es nicht „nebenbei“!

Auch wenn Sie es so nicht erwarten: Ein Praktikum nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Sie müssen Stunden vor- und nachbereiten, müssen Ideen haben, Material zusammensuchen und oft noch für Ihre Zwecke bearbeiten. Wenn Sie das ordentlich machen, werden Sie einige Zeit brauchen. Aber auch nur so macht das Praktikum Spaß!

 

  • Unterschätzen Sie den Praktikumsbericht nicht!

Auch ein Praktikumsbericht schreibt sich nicht von allein. Halten Sie am besten alles schriftlich in einem Praktikumstagebuch fest. Sammeln Sie alle Materialien (und notieren Sie sich die Quellen). Schieben Sie das Schreiben des Berichtes nicht zu lange vor sich her – in einigen Wochen können Sie sich kaum noch an was erinnern.

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe