TU Berlin

Deutsch als Fremd- und FachspracheDeutsch als Fremd- und Fachsprache

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Herzlich willkommen am FG DaFF!

Lupe

Deutsch als Fremdsprache erfreut sich in den vergangenen Jahren wachsender Beliebtheit: Das gilt für wichtige Regionen in der Welt wie Osteuropa, Südamerika oder China und angesichts wachsender Einwanderung auch für den deutschen Sprachraum selbst. Dabei spielt die fachliche Kommunikation in Wissenschaft, Technik und Institutionen eine wesentliche Rolle.

An unserem Fachgebiet wird intensiv an verschiedenen Aspekten des Deutschen als Fremd- und Fachsprache gearbeitet. Hierzu gehören fachsprachliche Grundlagenforschung, Optimierung fachlicher Kommunikation, fremd- und zweitsprachendidaktische Konzeptionen sowie Evaluationen, Bedarfserhebung und Entwicklung fremd- und fachsprachlicher Curricula, Landeskunde und Interkulturelle Kommunikation (Literatur und Film) und Neue Medien.

Der forschungsorientierte Masterstudiengang „Deutsch als Fremd- und Fachsprache“ (MA DaFF) bereitet gezielt auf eine Tätigkeit in Forschung und Lehre, Wirtschaft und Institutionen sowie in zahlreichen Bereichen des fremd- und fachsprachlichen Unterrichts vor. Hier geben wir Ihnen einen kleinen Einblick und eröffnen somit zahlreiche, interessante berufliche Perspektiven.

Neben dem MA DaFF sind wir an einem Dual Degree-Programm mit der Zhejiang-Universität (Hangzhou, VR China) sowie am Bachelorstudiengang „Sprache und Kommunikation“ und am sog. DaZ-Modul der Lehrkräftebildung an der Technischen Universität Berlin beteiligt. Auch hierüber informieren wir Sie gerne.

8 gute Gründe, DaFF an der TU Berlin zu studieren ...

1. Fokus auf Fachkommunikation: Linguistik und Didaktik und Fachsprachen

2. Drei Schwerpunkte in der beruflichen Ausbildung:

    DaF-Lehre, Sprach-Coaching, Forschung

3. Praxisorientierung: Praktika, Berufsfeldseminare, Gäste aus der Praxis

4. Forschungsorientierung: Colloquia, Methodik, Projektseminare, Gastvorträge

5. Forschungsnähe: Tagungen, Forschungs- und Herausgabeprojekte

6. Internationalisierung: Dual Degree (China), Erasmus, Studierende aus aller Welt

7. Kleine Gruppen bei breitem und vielfältigem Lehrveranstaltungsangebot

8. Ausbau moderner, innnovativer Lehr- und Lernformate (im Aufbau)

Wo und wann werden unsere Absolventen gebraucht?

Überall dort, wo wir es mit der Analyse und der Vermittlung von Deutsch als Fremd- und Fachsprache zu tun haben, also mit der Untersuchung des Deutschen als Allgemeinsprache und des Deutschen in fachlichen oder beruflichen Kontexten sowie dessen Vermittlung

  • in unterschiedlichen Bildungseinrichtungen (allgemeinbildende Schule, Berufsschule, Hochschule, Kultureinrichtungen, private Sprachlernzentren etc.) im Ausland
  • in Rahmen von Sprachvermittlungsmaßnahmen an Lernen ohne zur schnellen Integration in Alltag und Beruf in Deutschland.

Und immer dann, wenn das Augenmerk auf Kommunikation in Alltag und Beruf gerichtet werden muss, um soziale, fachliche und berufliche Prozesse zu erforschen, in Gang zu bringen, zu gestalten oder zu optimieren.

Auf welche fachlichen Schwerpunkte stützt sich unser Lehrprogramm?

Unser Lehrprogramm fußt auf drei inhaltlichen Säulen, die sich an den oben aufgeführten Bedarfen auf dem Arbeitsmarkt orientieren: DaFF für

  • den Lehrberuf der Vermittlung des Deutschen als Fremd- und Fachsprache in unterschiedlichsten Bildungseinrichtungen bzw. Lehr-Lern-Konstellationen (DaF-Lehre);
  • Aufgaben in Berufsfeldern, Institutionen und Unternehmen im Umfeld der Beratung und des Trainings von Sprache und Kommunikation (Sprach-Coaching);
  • Forschung zu Fragen, die sich auf die Strukturen und die Vermittlung des Deutschen als Fremd- und Fachsprache, auf Kommunikation im Fach und Beruf, auch im Vergleich zu anderen Sprachen und Kulturen, beziehen (Forschung).

Über welche Kompetenzen sollten Sie nach Abschluss des Masterprogramms verfügen?

Nach Abschluss Ihres Masters in DaFF sollten Sie in der Lage sein:

  • Formen, Strukturen und Besonderheiten der deutschen Sprache und ihre Verwendung in unterschiedlichen Kommunikationszusammenhängen zu verstehen, zu benennen und zu erklären;
  • nachzuvollziehen, welchen Herausforderungen sich Lernende mit unterschiedlichen Ausgangsvoraussetzungen (z.B. Alter, Erstsprache etc.) beim Erwerb des Deutschen stellen;
  • zu wissen, mit welchen Methoden sich bestimmte sprachlich-kommunikative Kompetenzen unter unterschiedlichen Lehr- Lernbedingungen besonders wirksam vermitteln lassen, und sie in der Lehrpraxis zum Einsatz bringen zu können;
  • zu wissen und sich anzueignen, wie man spezielle sprachlich-kommunikative Bedarfe bzw. Anforderungen in Fach und Beruf erhebt und wie man aufgrund dieser Analyse entsprechende Lehrprogramme entwickelt, organisiert, professionell berät und trainiert;
  • sich spannende DaFF-Fragestellungen selbst zu erschließen, wissenschaftlich zu DaFF-affinen Themen zu forschen und eigene Forschungsergebnisse schriftlich wie mündlich gegenüber der „Wissenschafts-Community“ angemessen zu kommunizieren.

Welche Voraussetzungen müssen Sie für das Studium mitbringen?

Studienvoraussetzungen sind a) abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens BA), b) Nachweise von Kenntnissen in zwei Fremdsprachen, c) Nachweis von mindestens 20 ECTS-Punkten aus sprachwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen. Wenn Sie sich für ein Studium DaFF entscheiden, dann…

  • sind Sie besonders wachsam für sprachliche Erscheinungen und sprachbezogene Themenstellungen sowie interessiert an Entwicklungen in der mündlichen und schriftlichen Kommunikation im Alltag und im Beruf;
  • bringen Sie Interesse für Konzepte und Methoden zur Vermittlung der deutschen Sprache in unterschiedlichsten Lehr-Lernräumen und vielleicht auch schon erste eigene Lehr-Erfahrungen mit;
  • sind Sie offen für andere Sprachen, Kulturen und DaFF nahestehende Fachdisziplinen an unserem Institut (z.B. Linguistik, Medienwissenschaft, Kommunikationswissenschaft).

Sie suchen nähere Informationen?

Für sämtliche Fragen zum Bewerbungsprozess wenden Sie sich bitte an das Immatrikulations-Amt.

Weitere Informationen zu den Bewerbungsunterlagen, Sprachnachweisen, Zulassungsbedingungen etc. finden Sie hier.

Die Deadline für die Bewerbung sowie Informationen über weitere Fristen und Termine sind hier zusammengestellt.

 

 

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe